Neu erfinden – Teil 2-

„Es gibt vielerlei Lärm. Aber es gibt nur eine Stille.“
(Kurt Tucholsky)

Letztens hatte ich Besuch von einer neuen Klientin für einen Coaching-Prozess. Oft kommen Menschen zu mir, deren Gedanken durch den Alltag derart unter „Dampf“ stehen, dass sie ihre Möglichkeiten und Ziele aus den Augen verlieren. So auch bei ihr. Wir hatten etwas gemeinsam, dass uns beiden gut bekannt ist: Ungeduld. Das war zunächst ihr vorherrschendes Thema.

Während sie nach Wegen der Struktur ihrer Gedanken suchte, spürte ich, dass ich gerade mit meiner Arbeit des „Mentales stärken“ und dem Thema „Achtsamkeit“ an meiner eigenen Ungeduld arbeite und nun – zum Teil durch den unbewussten Spiegel durch meine Klienten – meinen „Entwicklungserfolg“ feststellte. Schritt für Schritt. Doch mein Weg war/ist nicht ihr Weg. Die Vielzahl von Möglichkeiten, die Menschen hierbei nehmen können, ist (so habe ich es festgestellt) abhängig von ihrer individuellen Art und Weise des Entspannens nach erfolgten Anspannungen. Manchmal ist die Erkenntnis dahinter kaum in Worte zu fassen und verwirrt, denn wir spüren, dass wir mit bestimmten, individuellen Mitteln genau an den Punkt kommen, der es uns ermöglicht, auch schwierigere Hürden zu überspringen: zum Beispiel Gewohnheiten oder Denkmuster zu erneuern oder Ballast aus erlernten Normen abzuwerfen.

Meine Klientin suchte in der Stille des Spazierganges mit ihrem Hund Struktur der Gedanken und Ruhe, um sich über kommende Schritte bewusst zu werden. Es ist nun der erste Teil erfolgt: Bewusstheit darüber, wie komme ich in Ruhe, damit ich in Zeiten der Ungeduld den Hebel umlegen kann und mich selber beruhigen. Es gleicht einem „sich neu erfinden“, wenn man alte Gewohnheiten und Denkmuster, die nicht mehr zu uns passen, ablegt. Ja und diese Erfindungsphase braucht Zeit, manchmal Ruhe. Mir hat deshalb der Spruch von Tucholsky gefallen, denn er hat auch gesagt:

„ Man muss aus der Stille kommen, um etwas Gedeihliches zu schaffen.  Nur aus der Stille wächst dergleichen.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.